Ihre elektrischen Geräte und Betriebsmittel werden regelmäßig einer elektrischen Prüfung unterzogen. Doch was ist mit dem Kaltstromkabel, beispielsweise mit dem Stromkabel für den PC? Kabelbrüche oder andere Kabeldefekte sind keine Seltenheit und könnten dazu führen, dass Ihr PC einen Spannungsschaden bis hin zum vollständigen Defekt erleidet.  

Was ist ein Kaltgerätekabel?

Kaltgerätekabel sind Netzkabel, die nicht fest mit dem Endgerät verbunden sind. Bei Computern und Notebooks, bei Smartphones und Druckern sowie vielen weiteren elektrischen Geräten und Betriebsmitteln sind abnehmbare Netzkabel der Standard.

Die Gefährdungsbeurteilung sieht die im angeschlossenen Zustand und im Betrieb durchgeführte Funktions- und Sicherheitsprüfung vor. Doch Fehler im Kaltstecker bleiben davon unberührt und werden nicht gesondert geprüft. Es stellt sich die Frage, ob Kaltgerätekabel innerhalb einer Verbundmessung oder separat geprüft werden sollten.

Was ist eine Verbundmessung?

Die Verbundmessung steht für ein Verfahren, bei dem die Funktionalität des jeweiligen Geräts oder Betriebsmittels inklusive dem Netzstromkabel gemessen wird. Das Kaltgerätekabel bleibt am Gerät angeschlossen und die elektrische Sicherheit von Kabel und Gerät wird „im Verbund“ geprüft.

Problem der Verbundmessung bei Kaltgerätekabeln

Das Problem bei der Verbundmessung und Kaltgerätekabeln ist folgendes: Eine Kaltgerätekabelprüfung für das Anschlusskabel eines Monitors beispielsweise erfordert höhere Bemessungsströme als ihn die meisten Monitore vertragen.

Wird die Gesamtmessung bei voller Last vorgenommen, könnte der Monitor zerstört werden. Aus diesem Grund wird bei der Verbundmessung nur mit halb so großen Bemessungsströmen getestet, als das es für das Kaltkabel allein vorgesehen wäre.

Auf diesem Weg lassen sich zwar Fehlfunktionen am Gerät selbst erkennen, doch eventueller Verschleiß oder ein äußerlich nicht sichtbarer Kabelbruch am Kaltgerätekabel bleiben unerkannt.

Dazu kommt, dass ein großer Teil der Kaltgerätekabel von minderer Qualität und weitaus kürzer haltbar sind, als das mit Strom versorgte Hauptgerät. Defekte Kabel können das Hauptgerät beschädigen und sollten daher im Rahmen der elektrischen Sicherheitsprüfung nach DGUV identifiziert werden.

Vorteile, die Kaltgerätekabel separat prüfen zu lassen

In der DGUV Vorschrift 3 ist geregelt, dass das Kaltgerätekabel geprüft werden muss. Doch es gibt keine konkrete Festlegung, die eine separate – vom Hauptgerät getrennte Prüfung des Kaltgerätesteckers vorschreibt, es wird jedoch empfohlen.

Die separate Prüfung der Kaltgerätekabel ist eine effektive Prävention gegen vermeidbare Geräteschäden durch eine ungleiche Stromzufuhr, Stromausfälle oder eine kurzzeitig höhere Energiezufuhr.

Wenn Sie alle Kaltgerätekabel zu den Monitoren, den PCs und sonstigen mit abnehmbaren Kabeln ausgestatteten Geräten separat prüfen lassen, erhöhen Sie die Rechtssicherheit Ihrer Sicherheitsprüfungen.

Durch die eigenständige Prüfung wird deutlich, ob in einem Netzkabel ein Problem vorliegt oder ob es einwandfrei funktioniert. Ist ein Kaltgerätestecker defekt oder weist beispielsweise eine fehlerhafte Stromversorgung durch unterschiedliche Stromflüsse auf, wird dies in einer separaten Messung ermittelt.

In einer Verbundmessung, bei der das am Kabel angeschlossene Gerät geprüft wird, kann die Dokumentation nur über die Gesamtheit des Ergebnisses erstellt werden.

Kaltgerätekabel werden bei flex|sec separat geprüft

Es liegt in Ihrem Ermessen, die umfassende Prüfung der Kaltgerätekabel unabhängig vom Betriebsmittel oder dem elektrischen Gerät vornehmen zu lassen. Wir folgen der Empfehlung der anerkannten technischen Regeln und raten unseren Kunden, die Kaltgerätekabelprüfung als separate Prüfung durchzuführen.

Wir nehmen die Prüfung Ihrer Kaltgerätekabel sowohl in Kombination mit dem Gerät als auch solitär vor. Auf diesem Weg erhalten Sie den Vorteil der uneingeschränkten Betriebssicherheit und der Fehlererkennung, lange bevor Ihr Hauptgerät durch ein defektes Kaltgerätekabel geschädigt werden kann.

Fazit zur DGUV Prüfung für Kaltgerätekabel

Die DGUV Prüfung dient dem Arbeitsschutz und der Betriebssicherheit. Sie sollten daher nicht nur die vorgeschriebenen Prüfungen, sondern auch Ihre Kaltgerätekabel in einem Sicherheitscheck separat kontrollieren lassen. Bedenken Sie, dass eine reine Verbundmessung nur mit halber Kraft vorgenommen wird und daher nicht jeden Fehler im Kaltgerätekabel zuverlässig aufzeigt.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne und nehmen die DGUV Vorschrift 3 Prüfung inklusive der separaten Prüfung Ihrer Kaltgerätekabel vor.

✅ Warum sollten Kaltgerätekabel immer einzeln geprüft werden?

Wie bereits im Absatz Verbundmessung erläutert, sind Defekte wie leichte Bruchstellen bei halber Energiezufuhr nicht zwangsläufig erkennbar. Wird Ihr Kaltgerätestecker separat geprüft, erfolgt die Messung bei voller Kraft und somit unter der höchstmöglichen, für das Kaltgerätekabel zulässigen Stromzufuhr. Das bedeutet, dass selbst kleinste Fehler frühzeitig erkannt und behoben, oder durch einen Kabeltausch aus Ihrem Unternehmen entfernt werden können.

✅ Welche Risiken bestehen beim Verzicht auf die Prüfung der Kaltgerätekabel?

Es besteht die Gefahr, dass es durch einen unerkannten Kabelbruch zum Brand oder zu einem Kurzschluss kommt. In diesem Fall muss Ihre Versicherung möglicherweise nicht für den Schaden aufkommen, auch wenn die separate Prüfung von Kaltgerätekabeln nicht gesetzlich vorgeschrieben, sondern aktuell lediglich empfohlen ist.

Leserbewertung:
[Gesamt: 3   Durchschnitt:  4/5]